Kroatien 2019: Reviergebühren für Boote reduzieren?

0

Im Jahr 2018 hat die kroatische Regierung drastische neue Aufenthaltsgebühren für Eigneryachten verabschiedet und auch eingehoben. Ein Sturm der Entrüstung hatte mitunter dazu geführt, dass viele Skipper – besonders aus Italien – der kroatischen Küste „Ciao und Servus!“ sagten.
Nun rudert die Regierung ein kleines Stück zurück und denkt darüber nach, diese Gebühren wieder zu senken. Schattenseite: Eigner kleiner Boote (5-9 Meter) sollen weiterhin abkassiert werden, in diesen Fällen soll nur die Jahresgebühr gesenkt werden.
Dafür sollen die Gebühren der Yachten ab 9 Meter günstiger werden, auch der Jahresbeitrag soll reduziert werden.
Nach den neuen Vorschlägen würde ein Boot der Kategorie 9 bis 12 Meter nun statt 784 Euro nur noch 405 Euro kosten, für ein Boot von 12 bis 15 Meter wären es 568 statt 1041 Euro.
Fix ist aber nix – ob und wann die neue Gebührenverordnung 2019 verabschiedet wird, ist nicht klar.

Teilen

Keine Kommentare